Blog3

Zwangsversteigerungsobjekte erwerben

Oftmals wird sie als günstige Möglichkeit, Liegenschaften zu erwerben angepriesen: die gerichtliche Zwangsversteigerung. Der Name „Zwangsversteigerung“ deutet bereits an, dass der Eigentümer nicht freiwillig verkauft. Seine Liegenschaft wird durch das Gericht gegen seinen Willen im Wege der Zwangsvollstreckung veräußert. Dies geschieht vor Gericht durch einen Richter, der wie ein Auktionator die Liegenschaft versteigert.

Insolvenz/Sanierung/Konkurs

Was ist Was? „Die Alpine ist in Konkurs gegangen“, hörte man umgangssprachlich, als das bisher größte Insolvenzverfahren in Österreich eröffnet wurde. Im Jahr 2010 hat der Gesetzgeber die Insolvenzordnung noveliert und auch für eine Klärung der Begriffe gesorgt, aus denen man auch die Intention des Insolvenzschuldners, wie es mit seinem Unternehmen weitergeht, erkennen kann.