Praxisfall: Postensuchtage

Frage: Eine gekündigte Arbeitnehmerin behauptet, dass ihr während der der Kündigungszeit jeder Freitag freizugeben wäre. Stimmt das? Antwort: Das Angestelltengesetz regelt die „Freizeit während der Kündigungsfrist“, genannt Postensuchtage. Demnach hat der Arbeitgeber, wenn er die Kündigung ausgesprochen hat, dem Arbeitnehmer 1/5 der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit ohne Schmälerung des Entgelts freizugeben. Bei einer Vollzeitbeschäftigung ist das.

Der EU-US-Privacy-Shield ist ungültig! Datenverkehr zwischen EU und USA damit weitgehend unzulässig!

1. Grundsätzliches Verbot der Datenverarbeitung außerhalb der EU Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verbietet die Verarbeitung personenbezogener Daten außerhalb der EU, wenn in den sogenannten „Drittländern“ kein angemessenes Datenschutzniveau herrscht. Zu diesen Drittländern gehören vor allem die USA. Dass ein angemessenes Datenschutzniveau vorliegt, kann vor allem dann angenommen werden, wenn die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau mit einem.